Archive | Mai, 2014

Kleiner Accessoire-Ratgeber

26 Mai

Accessoires sind das perfekte Mittel, um weniger glamouröse Kleidung modisch aufzupeppen. Viele sind sogar der Meinung, dass erst Accessoires ein Outfit wirklich vervollständigen. Dabei sollte die Wahl der Accessoires nicht unbedacht fallen. Und natürlich gehören in jeden gut sortierten Kleiderschrank einige unverzichtbare Utensilien, um eine Grundausrüstung zu haben, die zu jeder Gelegenheit was Passendes bereithält.

Regel 1: Weniger ist manchmal mehr

Grundsätzlich gilt für Accessoires die goldene Regel „Klasse statt Masse“. Wer also bereits auffällige Kleidung trägt, sollte lieber auf dezente Modebegleiter setzen. Ein schlichtes, zurückhaltendes Outfit darf hingegen sehr gerne mit großen und bunten Extras aufgewertet werden.

Regel 2: Das Spiel mit den Farben

Dabei gilt es auch zu beachten, dass insgesamt nicht mehr als drei dominante Farben miteinander kombiniert werden. Ist ein sehr buntes Kleidungsstück dabei, sind die anderen Teile des Outfits möglichst einfarbig zu halten. Diese Regel gilt im Übrigen auch für Accessoires.

Bei der Farbwahl ist stets darauf zu achten, dass die einzelnen Farben auch miteinander harmonieren. Bei Accessoires und Kleidungsstücken in der gleichen Farb-Temperatur ist das meistens der Fall. Dafür sind Farben ähnlicher Nuancen hingegen zu meiden, da sich diese schnell beißen können.

Regel 3: Gut kombiniert

Für die Kombination von Taschen und Schuhen gilt hingegen nicht, wie sehr oft angenommen, dass sie perfekt zueinander passen müssen, doch der Stil sollte schon derselbe sein.

Auch bei Halsketten gibt es das ein oder andere zu beachten. Diese wirken dann besonders gut, wenn sie zu dem Ausschnitt des Oberteils oder Kleids passen. Am besten funktionieren folgende Kombinationen:

V-Ausschnitt:                      Die Kette sollte nicht länger sein, als der Ausschnitt. Zu einem langgezogenem V-Ausschnitt (wie beispielsweise es bei Wickelkleidern ganz häufig der Fall ist) passen besonders gut Ketten mit Anhänger.

Neckholder:                         Bei allen Oberteilen oder Kleidern mit Neckholder sollte auf eine Halskette verzichtet werden, da Hals und Dekolleté sonst schnell zu überladen wirken. Dann lieber auf Haarschmuck und/oder schönen Handschmuck setzen.

Abendroben:                      Zu eleganter Abendrobe sollten immer klassische Ketten getragen werden, das heißt am besten kurz, rund und nah am Hals. Je aufwändiger das Kleid entworfen ist, desto dezenter ist der Schmuck zu wählen. Bei einem schlichten eleganten Kleid darf es aber gerne ein bisschen mehr Schmuck sein.

Rundhalsausschnitt:       Der Rundhalsausschnitt kann eigentlich alles, besonders gut sind hier aber auch halsnahe oder extra lange Ketten. Vor allem kleine Frauen können mit der zweiten Variante optisch ein paar Zentimeter dazu schummeln.

Bustier:                                   Das Bustier ist ein für sich alleine schon ein echter Blickfang und alles andere als zurückhaltend. Daher hierzu nur zierliche Ketten mit Anhänger kombinieren. Diese sind schön zurückhalten, unterstreichen aber auf dezente Weise die besondere Form des Bustiers.

Bandeau:                                Zu Bandeaus darf gerne großer Schmuck kombiniert werden. Ob die Ketten dabei lang oder kurz ausfallen ist ganz egal. Gerne darf der gradlinige Stil des Bandeau-Ausschnitts durchbrochen werden.

Liste von Accessoire-Must-Haves

Und für alle, die sich erst noch einen kleinen Accessoire-Vorrat anschaffen müssen bzw. sich schon immer gefragt haben, womit man für alles gerüstet ist, hier die Must-Haves, die in keiner Garderobe fehlen sollten:

–        Schlichte schwarze Pumps

–        Schlichte braune Pumps

–        Schwarze Stiefel

–        Braune Stiefel

–        Offene Sandalen

–        Schwarze Lederhandtasche

–        Braune Lederhandtasche

–        Schwarze und hautfarbene Strumpfhose und/oder Strümpfe

–        Sonnenbrille

–        Armbanduhr

–        Eine lange Halskette, eine kurze mit Anhänger und eine Perlenkette

–        Armbänder

–        Ohrringe

–        Schals

–        Handtasche, je eine große und kleine

Diese Liste darf natürlich gerne nach Belieben erweitert werden, aber mit diesen Utensilien Zuhause ist eine solide Grundausstattung gegeben, um ein Outfit stilvoll abzurunden. Die meisten dieser Utensilien gibt es günstig bei bekannten Schuhhändlern wie diesem hier.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Ballerina-Doppel

15 Mai

Manchmal ist es Liebe auf den ersten Blick und gerade bei Ballerinas passiert mir das nicht oft. Denn entweder schlüpfe ich raus oder die Schuhe sind vorne zu eng. Letztes Jahr hatte ich bereits schon die lindgrünen Ballerinas gekauft und weil sie einfach wahnsinnig bequem sind, habe ich jetzt noch einmal zugeschlagen: Die neue Variante überzeugte mich durch den bekannten Tragekomfort und edles Silber und passt perfekt zu meinen neuen grauen Jeans. Meine Lieblinge habe ich übrigens im Breuninger Online-Shop gekauft: Ihr findet die Ballerinas aktuell unter dem NavipunktDamen-Schuhe in den Farben silber und weiß.

Ballerinas von Paul Green

Ballerinas von Paul Green

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Ahoi, Slipper!

6 Mai

Spätestens seit Grace Kelly ist der Marine-Look ein absolutes Fashion-Statement und von den Strandpromenade nicht mehr wegzudenken! Die Farbkombination Blau-weiß verkörpert sportliche Eleganz und erlebt in jedem Sommer in diversen Neuinterpretationen ein Revival. In diesem Jahr dürfen wir zu unseren heiß-geliebten weißen Jeans samt Ringel-Shirt auch unsere Füße in den Marine-Style kleiden: Lässige, geringelte Slipper bringen ein bisschen Beach-Feeling in unseren Alltag, auch wenn der Sommerurlaub leider noch auf sich warten lässt …

Slipper im Marine-Style von Tamaris

Slipper im Marine-Style von Tamaris

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 3,50 out of 5)
Loading...

Schuhtipp im Mai: Jeansliebe

3 Mai

Ohne Jeans kann ich mir mein Leben nicht vorstellen! Ob in der Freizeit oder im Büro: die blauen Hosen liegen in jeder erdenklichen Waschung und in allen Schnitten der letzten 10 Jahre in meinem Kleiderschrank. Jeans sind immer im Trend und deshalb werden sie nie aus unserem Schrank wegzudenken sein. Da in diesem Sommer Denim nicht nur unsere Beine erobert, dürfen sich jetzt auch unsere Füße auf meinen Lieblingsstoff freuen! Mein Schuhtipp für warme Maitage sind deshalb die absolut angesagten, denimbezogenen Peeptoes von Cutte Couture. Mit einem Absatz von 11 cm zwar nix für lange Stadtbummel, aber dafür ist die Kombination aus Jeans und (meiner Lieblingsfarbe) Türkis der absolute Eyecatcher im Büro oder bei der Afterwork-Party.

Zu bestellen bei Impressionen.

Denimbezogene Peeptoes, gesehen bei Impressionen

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Um diese Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close